Platz 4 für Rintelner Segelflieger / Zwei Deutsche Meister in der Offenen Klasse

Die Doppelsitzer - und Offene Klasse starteten vom 08. - 19. Juli 2019 am Flugplatz Stendal-Borstel zu ihrer Deutschen Meisterschaft im Segelfliegen. Unter den Teilnehmern befanden sich auch drei Teams vom Luftsportverein Rinteln. Der Austragungsort liegt im Norden Sachsen – Anhalts auf halber Strecke zwischen Wolfsburg und Berlin in der Altmark und wird 2020 die Weltmeisterschaft ausrichten. 

Das für den Luftsportverein Rinteln in der Doppelsitzer - Klasse startende Team Uli Gmelin und Co-Pilotin Christine Grote leisteten sich am 1. Wertungstag (WT) einen klassischen Fehlstart mit Platz 29 von 37 Teilnehmern. Bereits am 2. WT flogen sie einen Tagessieg heraus und mit Ausnahme des 4. WT mit Platz 22 belegten sie immer Plätze unter den TopTen. Nach 6 Wertungsflügen belegten sie im Gesamtklassement mit zwei weiteren Teams mit jeweils 4393 Punkten den 4. Platz. Nach dem Bronzeplatz bei der diesjährigen Europa -  meisterschaft in Polen für das fliegende Ehepaar ein super Ergebnis. Gewonnen hat diese Klasse das Team Geisen / Pfennig vom LSV Mönchsheide mit 4521 Punkten vor den Schweden Ganev / Jobs mit 4467 Punkten, gefolgt vom Team Müller / Hörber vom LSV Homberg / Ohm mit 4429 Punkten. 

Die Offene Klasse konnte an 7 Wertungstagen zu Flügen zwischen 201- 606 km starten. Die späteren Sieger Felipe Levin ( Juniorenweltmeister 2009 + 2011 ) und Michael Sommer ( 4-facher Weltmeister ) praktizierten den Teamflug in Vollendung und beherrschten die Konkurrenz mit ihren EB 29R nach belieben. Mit Ausnahme des 3. WT, hier lag Levin 4 Punkte vor Sommer, führten die zwei Piloten immer Punktgleich die Tabelle an. Die Leistungsdichte ist in dieser Klasse recht eng. Die Rintelner Teams Schramme und Beck sind mit Max Kollmar von der FLG Donzdorf im Teamflug unterwegs gewesen. Am 2. WT war Kollmar nur 2 Minuten und 2 km/h schneller unterwegs als die Rintelner Piloten und landete auf Tagesplatz 7, während Schramme und Beck die Plätze 17 und 20 belegten. In der Gesamtwertung landeten die Rintelner Teilnehmer Reinhard und Daniel Schramme auf den 13. Platz mit 4073 Punkten und Stephan Beck auf Platz 14 mit 4043 Punkten. Die neuen Deutschen Meister sind Felipe Levin und Michael Sommer mit jeweils 5074 Punkten. 

Alle Rintelner Piloten konzentrieren sich jetzt auf die noch 5 ausstehenden Runden in der 1. Segelflug-Bundesliga, die sie seit Runde 14 mit 1 Punkt Vorsprung vor der LSG Bayreuth anführen.

Deutsche Segelflug-Meisterschaft 2019: Rintelner Piloten unter den Teilnehmern

Vom 08. - 19. Juli 2019 finden die Deutschen Segelflug – Meisterschaften in der Offenen - und Doppelsitzerklasse am Verkehrslandeplatz Stendal – Borstel statt.  Da in 2020 an diesem Flugplatz die Weltmeisterschaft ausgerichtet wird, findet parallel hierzu in der 18-M-Klasse ein Trainingswettbewerb statt. Hier wird den internationalen Teilnehmern die Möglichkeit gegeben, den Austragungsort und das Wettbewerbsgebiet kennenzulernen.  

Vom Luftsportverein Rinteln starten Stephan Beck und Reinhard Schramme mit Sohn Daniel als Co-Pilot in der Offenen Klasse. In der Doppelsitzerklasse startet Ulrich Gmelin mit seiner Ehefrau, Christine Grote, als Co-Pilotin. Die Rintelner Piloten hatten sich in 2018 über entsprechende Qualifikationwettbewerbe für diese Meisterschaft ihre Startplätze gesichert.

Die Rintelner Luftsportler wünschen ihren Vereinskameraden erfolgreiche Flüge und das Quentchen Glück für das Auffinden der notwendigen Thermik. 

Unter www.segelflug-dm.de kann man die Flüge und gestellten Tagesaufgaben verfolgen.