Rintelner Piloten für DM 2019 qualifiziert

Stephan Beck und Reinhard Schramme nach der Siegerehrung (v.l.n.r.)

Beim Internationalen Segelflug - Wettbewerb in Bayreuth vom 22. Mai bis 02. Juni 2018, der gleichzeitig als Qualifikationsmeisterschaft für die Deutsche Meisterschaft 2019 gewertet wird, konnten an 5 Tagen Wertungsflüge stattfinden. Der Wettbewerb litt ein wenig unter den Wettereinflüssen inclusive der vorherrschenden Gewitter, was dazu führte, dass einige Tage von der Wettbewerbsleitung neutralisiert werden mussten.  

Mit Reinhard Schramme und Stephan Beck nahmen zwei Piloten vom Luftsportverein Rinteln e.V. ( LSV ) an diesem Wettbewerb teil. 

Stephan Beck hat mit seinen konstanten Flügen in der Offenen Klasse einmal mehr sein fliegerisches Können unter Beweis gestellt. Mit seiner ASW 22BLE belegt er einen hervorragenden 4. Platz in der Gesamtwertung unter 28 teilnehmenden Piloten.

Gewonnen hat Max Kollmar ( Nimbus 4 / 4426 Punkte ), vor Norbert Kalisch ( ASW 22BLE / 4247 ) und dem Team Peter Pollack / Ralph Bürklin ( EB 28 / 4244 Punkte ). Auf Platz 4 folgt Stephan Beck ( ASW 22BLE / 4045 Punkte ).


Reinhard Schramme flog mit seinem Ventus 3T in dem 25 Piloten umfassenden Feld der 18-M-Klasse. Gemeinsam mit dem ebenfalls aus Niedersachsen stammenden Tassilo Bode, der die neue JS3 Rapture flog, praktizierte er den Teamflug. Das diese beiden Piloten das hervorragend beherrschen, beweist der letzte Wertungstag. Hier fliegen Bode und Schramme auf den 4. Tagesplatz und erhalten hierfür jeweils 620 Punkte. Sie sind zu der Tagesaufgabe zum gleichen Zeitpunkt abgeflogen und auch gelandet. Identisch war auch mit 265,8 km die zurückgelegte Flugstrecke mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 132,90 km/h; besser geht es nicht!

Tassilo Bode belegt in der Gesamtwertung den 3. Platz ( Jonker JS3 / 3598 Punkte ), während sein Teampartner Reinhard Schramme auf Platz 1 ( Ventus 3T / 3696 Punkte ) landet. Auf Platz 2 flog Hans Joachim Machetanz ( ASG 29E / 3640 Punkte ).

Durch diese hervorragenden Platzierungen haben sich Stephan Beck und Reinhard Schramme für die in Stendal / Borstel stattfindende Deutsche Meisterschaft 2019 qualifiziert. Entsprechend wurden die beiden LSV - Piloten von ihren Vereinskameraden bei der Rückkehr auf dem Flugplatz Rinteln in Empfang genommen.

Internationaler Bayreuth – Wettbewerb 2018: Rintelner Piloten nehmen teil

In Bayreuth findet vom 22. Mai bis zum 02. Juni 2018 der Internationale Segelflug - Wettbewerb statt, der gleichzeitig eine von elf Qualifikations - meisterschaften in diesem Jahr für die Deutsche Meisterschaft 2019 ist. Insgesamt starten 85 Piloten in der Offenen -, 15 – Meter – und 18 – Meter – Klasse, darunter 3 Welt – und Europameister. 

Der Flugplatz Bayreuth zeichnet sich durch seine Größe aus und kann auf viele erfolgreich durchgeführte Wettbewerbe ( u.a. Weltmeisterschaft ) zurückblicken. Thermisch liegt diese Region hervorragend und es werden hier immer recht anspruchsvolle Strecken geflogen. Untermauert wird dies z.Zt. auch durch den 2. Platz der Bayreuther Segelflieger in der 1. Segelflug – Bundesliga. Der Sportleiter kann auf 200 Wendepunkte zurückgreifen und das Wettbewerbsgebiet erstreckt sich von Dresden, über Kassel und Karlsruhe, entlang der Schwäbischen Alp bis nach Tschechien hinein.  

Vom Luftsportverein Rinteln nimmt Reinhard Schramme mit einem Ventus 3T in der 18 – Meter – Klasse teil. In dem mit 25 Teilnehmern umfassenden Teilnehmerfeld wird er mit Tassilo Bode, der die neueste südafrikanische Konstruktion JS3 Rapture fliegen wird, im Teamflug die gestellten Aufgaben angehen. Sein Rintelner Fliegerkamerad Stephan Beck wird in der Offenen Klasse ( 29 Teilnehmer ) mit seiner ASW22BLE starten. Mit all seiner Wettbewerbserfahrung wird Beck sicherlich um einen der Top Ten Plätze mitfliegen.
Verfolgen kann man den Wettbewerb unter www.bayreuth-wettbewerb.de. Hier sind die aktuellen Tagesaufgaben und Platzierungen abrufbar. Darüberhinaus kann man erstmals die Flüge der Wettbewerbspiloten live auf einer Karte mitverfolgen.

Die Rintelner Piloten drücken ihren zwei Vereinskameraden die Daumen für ein erfolgreiches Abschneiden beim Wettbewerb und für die Qualifikation zu der  Deutschen Meisterschaft 2019.


Text : Dieter Vogt